Onlineportal Michael Stolle..Michael FACEBOOK.com..Michael MySpace.com..Michael Twitter.com..Michael Youtube.com..Michael WeBlog

GÄSTEBUCH..HELP..SITEMAP..UpDATE..WEBMASTER..ZENTRAL-FORUM

HOME.

SUCHE.

CHAT.Hallo! Nur wenn Du Michaels Photo siehst, ist er online!.

DEINE.FRAGEN.

KONTAKT.

IMPRESSUM.

Susann und Michael direkt schreiben! UpDate:.23.11.2016

SEITE fa19

.

.

Seiteninhalt
Selbstbetrachtung (forts.)
Geschlechtsorgane und deren Bezeichnungen


SELBST IST DIE FRAU
.

Wir Mädchen und Frauen sind heute aufgeklärter als früher. Doch wissen wir recht wenig über unseren Körper. Unseren Körper: Gesicht mit Augen und Mund, Hals, Brüste, Bauch, Po oder Beine täglich zu sehen ist Normalität, aber unsere Geschlechtsorgane? Vor allem die inneren Abschnitte der Vagina (Scheide) sind verborgen. Frauen sollten auch darüber Bescheid wissen wie alles "da unten" ausschaut.

.

Im Vergleich dazu haben Männer seit dem sie auf der Welt eine viel grössere Nähe zu ihrem Penis. Dieser ist optisch gut sichtbar. Berührungen mit den Händen ist da unvermeidlich und dient zu Wohlempfinden jedes Mannes.

.

PHOTOS: Selbstbetrachtung mit einem Handspiegel und Spekulum


Die inneren und äusseren Organe in drei Ansichten

Zeichnungen jeweils anklicken!


In Sanitätsfachgeschäften gibt es Spekula aus Plastik, die wieder gereinigt werden können. Auch sind diese oft in unterschiedlichen Grösse erhältlich, da jede Scheide auch unterschiedlich ist. Unter Umständen kannst Du Dir dieses Instrument vielleicht von Deinem Frauenarzt ausleihen oder ihn fragen, wo es das gibt.

Zu Hause kannst Du dann mal in Ruhe Deine äusseren und inneren Geschlechtsorgane betrachten und sicher erstaunt sehen, das die vielen kleinen Falten an bzw. um den Schamlippen und dem Scheideneingang gar nicht so befremdlich sind. Die Jungs haben es da viel leichter, denn sie beschäftigen sich schon als Baby mit ihren Penis, Schwanz oder Pimmel - wie sie "ihn" auch bezeichnen mögen. Wir Mädchen werden manchmal so erzogen, als wenn wir da "unten" nichts haben, was wir uns ansehen können oder sollten. Auch die Begriffswahl für unsere Geschlechtsorgane ist vielfältig. Ob man nun Vagina, Scheide oder Muschi sagt, manche auch negativ Fotze, ist eigentlich egal. Aber das wir selbst wenig über unseren Körper wissen, ist wahr. Welches Mädchen nun meinen Text jetzt auch liesst, die meisten wissen zu wenig. Daher könnt Ihr jetzt auch mal nachschauen - immer in Ruhe und in Ungestörtheit. Schliesst Euch in Eurem Zimmer ein - vorher einen Wand-/Handspiegel und eine Taschenlampe nicht vergessen!

Wie Ihr Euch im Spiegel oder mit einem Hand-Spiegel betrachtet, seht Ihr oben im Bild.

Ganz einfach ist auch, wenn Ihr bei Euren Frauenarzt oder Frauenärztin seit und eine Untersuchung "angesagt" ist. Da könnt Ihr sehr gut alle Teile (aussen und innen) Eurer Vagina mit einem Handspiegel sehen. Dies ist meine Erfahrung und ich war echt erstaunt, denn meinen Muttermund hatte ich noch nie gesehen. Meist sagt der Arzt auch, ob Du Dich selbst "da unten" mal ansehen willst. Sicher eine für Dich etwas peinliche Situation, aber niemand lacht deswegen aus, oder ein anderer sieht Dich so.

Also, einfach mal den eigenen Körper entdecken - ob alleine oder mit seinem Partner/seiner Partnerin. Spass sollte es machen - ohne Stress. mehr...

.

ZURÜCK_fa18 WEITER_fa20


NICHTKOMMERZIELLER WEBAUFTRITT VON GOMICHA.de - LEIPZIG - NÜRNBERG

.

..